AUDIO

  • DREI DÖRFER WEITER - Robbie Litvai: beat and synth Werner Kodytek: n`Goni und Stimme Drei Dörfer nach Pusztacsalád, in einem alten Wirtschaftsgebäude eines ehemaligen Nonnenklosters, lebt der  Einsiedler und gottlose Sadhubaba  Robbie Litvai, mit vielen Schafen und einem elektronischen Schlagzeug. Bei unseren musikalischen Zusammenkünften  schwingt stets  ein Loblied mit auf  den runden Geist, wahnfrei in der Ebene und selbstvergessen […]
  • KOTHBIRO (nach Ayub Ogada) - N’goni/Stimme: Werner Kodytek, Kalimba/Stimme: Ulrike Faltin
  • WAKA 1-5 (2016) - aus der überlieferung von gedichten und aussagen bekannter zen-meister des fernen ostens, bald nach dem erwachen oder kurz vor dem sterben kayagum, koreanische wölbbrettzither rollpiano (stupas von werner kodytek) 1 – muso kokuchi 1275 – 1351 japanischer zen-meister der rinzai-linie, gartengestalter und begründer der teezeremonie nach dem erwachen 2 – hanam, jung won 1876 – […]
  • NEUJAHRSGRUSS 2016 - „gutes neues jahr 2016 – möge frieden sein“ gesang: werner kodytek
  • FRÜHERE AUDIO AUFNAHMEN - Mahayanaklang (2000) – Praxis der Fischbergtradition Solo CD, Eigenvertrieb Possible Fruit (1993) – Sampler, im Duo mit Mia Zabelka,Extraplatte Khan al Khaki (1989) – ReRe Quarterly, Sampler volume 2.